Aufgabe

Anpassung und Erweiterung eines virtuellen Showrooms auf ActionScript (Flash)-Basis an Touchscreens mit iOS- und Android-Betriebssystemen. 

Lösung

Wir erweiterten den virtuellen Raum, der als informationsübergreifendes Medium für verschiedene Inhalte dient. Eine homogene Nutzeroberfläche, angepasst an die Touchscreen-spezifischen Navigationsbesonderheiten, führt den User auf Windows-PC, iOS- und Android-Geräten durch die verschiedenen Inhaltsebenen. Die unterschiedlichen Versionen an die unterschiedlichen Ladegeschwindigkeiten angepasst. So gibt es eine Windows-Messeversion, die über alle Inhalte in bester Qualität offline verfügt, während die App´s für mobile Endgeräte ausgelegt sind. Die Apps haben nur Basisinhalte „an Bord“ und greifen bei weiteren Inhalten auf eine Datenbank zurück um sich die Inhalte aus dem Web zu holen. Die Dateigrößen sind dafür optimiert. 

"Geistreich, Bewährt, Wegweisend"